Die Stimmung der Zwillinge

 

Zwilling / Merkur vom 22. Mai bis 21. Juni

 

Erschließe dich, Sonnesein,

Bewege den Ruhetrieb,

Umschieße die Strebelust

Zu mächtigem Lebewalten,

Zu seligem Weltbegreifen,

Zu fruchtendem Werdereifen.

O Sonnesein, verharre!

 

 

Rudolf Steiner ordnet diesem Sternbild den Laut "H" zu. 

Wenn die Sonne im Zeichen der Zwillinge steht, erreicht sie ihren höchsten Stand. Die Fülle der Möglichkeiten zu erschließen ohne sich in luftige Höhen zu versteigen, sie in den Dienst des Lebens zu stellen, das ist unsere Aufgabe, denn  um in unserer Entwicklung fortzuschreiten, dazu brauchen wir den Schauplatz ERDE.

Das Wesen der Zweiheit des Sternbildes Zwilling kann das Höchste sein in der Freundschaft oder Liebe, aber auch das Niedrigste wie Streit, Entzweiung oder Zwietracht.

Das wir uns unseres eigenen Ichs gewahr werden, verdanken wir dem Zwillingswesen in uns.

 

VERSTEHEN SIE SPASS

Frau Vera hilft weiter!


Liebe Frau Vera    Ihr Artikel über Frau Mizi Humtidumm hat mir Mut gemacht Ihnen zu schreiben. Ich lese Woche für Woche Ihre Zeitschrift "Miesmutz" und staune  über die Mö